Dreierlei Holunder

Holunder_Beitragsbil

Hallo meine Lieben,
na habt ihr euer Pfingstwochenende gut verbracht. Bei uns zu Hause ging es ganz schön rund…
Das Erstkommuniongeschenk, ein „Häuschen“ für meine Tochter, wurde von drei fleißigen Männern (inkl. meines Mannes) aufgestellt, der Griller wurde zwei Mal ordentlich ausgenutzt, da wir immer wieder Gäste hatten und ich widmete mich zwischendurch immer wieder dem jetzt so wunderschön blühenden Holunder. Es fasziniert mich stets aufs Neue, was man mit diesem Strauch bzw. den Blüten alles machen kann. Heute möchte ich euch drei verschiedene Möglichkeit zeigen:

Holunderblütenessig

Holunder_1
Dabei gab ich die Blüten von ca. 2 Holunderdolden in eine Flasche. Anschließend übergoß ich diese Holünderblüten mit unserem selbstproduzierten Apfelessig aus dem Vorjahr. Diese Mischung lasse ich nun mindestens 1 Monat an einem hellen Platz stehen, damit sich das Aroma voll entfalten kann. Ich freu mich jetzt schon auf die erste Kostprobe.

 

Holunder-Zitronenmelissen-Sirup

Holunder_2
Dafür braucht ihr für ca. 3 Liter Saft:
2 kg Birkenzucker (oder Kristallzucker), 3 unbehandelte Zitronen, ca. 30 Holunderblütendolden, ca. 1 Handvoll Zitronenmelissenblätter, 4 dag Zitronensäure
Den Zucker in 1,5 Liter heißem Wasser verühren und auflösen; anschließend auskühlen lassen. Die Zitronen waschen, klein würfelig schneiden. Die Zutaten nun ins Zuckerwasser geben, verrühren und ungefähr 4 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen. Dabei immer wieder umrühren. Saft abseien, auf 80°C erhitzen und anschließend in saubere Flaschen abfüllen; sofort verschließen.

 

Beeren-Holunder-Marmelade

Holunder_3
Für meine Marmelade brauchte ich:
50 dag rote Ribisel, 30 dag Erdbeeren, 50 dag tiefgefrorene Heidelbeeren (vom Vorjahr), 20 dag Holunder-Zitronenmelissensirup, 1 Pkg. Gelier-Birkenzucker
Für die Marmelade kochte ich die Ribisel kurz auf und passierte sie durch die „Flotte Lotte“. Die Erdbeeren und Heidelbeeren pürierte ich im Standmixer ganz fein zu einem Mus. Dann wurde alles zusammen mit dem Gelierzucker in einem großen Topf vermengt und nach Anleitung aufgekocht; in saubere Gläser abgefüllt und sofort verschlossen. Fertig.

Holunder_Collage_4
Die Marmelade haben wir natürlich gleich am nächsten Tag verkostet…. einfach nur LECKER.

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Anregungen rund um den vielseitigen Holunder geben.
Nun wünsche ich euch nur noch viel Spaß beim Nachmachen.

Alles Liebe

∴♥∴

Eure Heidi

 

Schreibe einen Kommentar