Kirschenzeit

Kirsche_Beitragsbild

 

Guten Morgen, meine Lieben,
da bin ich wieder und heute mit einigen Rezepten rund um die Kirsche im Gebäck. Ich durfte in der letzten Woche bei meiner Schwiegermutter einige! Kirschen ernten. Mit Einige meine ich so zischen 10 und 15 Kilo und das ohne einen einzigen Mitbewohner, den Würmchen. Herrlich…
Nun hatte ich eine richtig große Ausbeute, mit der ich vieles vorhatte…Vorrat für den Winter anlegen. 😉

Kirsche_1

Kirschenkompott

Unsere Kids lieben Kaiserschmarren… und was passt zu so einem leckeren Nachtisch am Besten dazu?… Richtig, Kompott in allen Variationen.
Also schlichtete ich einen Teil der Kirschen in Halbeliter-Gläser, füllte diese dann mit Birkenzuckerwasser auf, verschloss sie mit einem Deckel und rexte sie im Dampfgarer
bei 85°C ca. 20 Minuten ein.

Kirsche_3

Kirsche_Collage_4

Kirschsaft

Für die restlichen Kirschen nahm ich den Entsafter zur Hand. Ein einfaches, tolles Gerät; finde ich. Das Einzige was man dabei braucht ist Zeit und Geduld, denn es dauert schon ein Weilchen, bis die ganzen Kirschen entsaftet sind. Aber, ich sag´s euch, es zahlt sich wirlich aus, denn der Saft schmeckt wirklich ausgezeichnet.
Diesen gewonnenen Saft verfeinerte ich mit ein wenig Birkenzucker, erhitzte das Ganze noch auf 80°C und füllte ihn rasch in sterilisierte Flaschen (Sterilisieren: im Dampfgarer bei 100°C ca. 20 Min. – das mach ich übrigens bei allen Gläsern vorher); schnell verschließen; fertig.  Aber rund einen Liter Saft hob ich mir für was besonderes auf – ich probierte ein Gelee.

Kirsche_2

Kirsch-Limetten-Minz-Gelee

Für das Gelee gab ich also ca. einen Liter Kirschsaft zusammen mit einer Pkg. Birkengelierzucker, einer ausgepressten Limette, sowie deren abgeriebener Schale und einigen feingeschnittenen Blättern Apfelminze, zusammen in einen großen Topf; ich verrührte das Ganze und ließ es mindestens 4 Minuten sprudelnd! kochen.
Tipp: Wenn ihr das Gelee etwas dicker in der Konsistenz haben wollt, könnt ihr noch etwas Pektin hinzugeben.
Das fertige Kirsch-Limetten-Minz-Gelee füllte ich wiederum noch heiß in die vorbereiteten Gläser.

Kirsche_5

Man muß zwar wirklich eine Menge Zeit in dieses Einkochen, etc. verwenden, in diesem Fall jedoch machte ich es richtig gerne. Denn ich weiß, was drinnen steckt, in meinen selbstgemachten Vorräten… nicht nur leckere, gesunde Produkte, sondern auch, viel Liebe und vor allem Freude, wenn ich jederzeit in meinen eigenen „Laden“ in den Keller gehen kann, um mir etwas Köstliches zu holen.

Kirsche_6
Also, probiert es aus 🙂
Viel Spaß dabei

Alles Liebe

∴♥∴

Eure Heidi

Schreibe einen Kommentar